Filmtipp: Oh Boy

Am 1. November 2012 kam der Film „Oh Boy“ von Jan-Ole Gerster in die deutschen Kinos, bin aber gar nicht sicher, ob er hier in Würzburg jemals offiziell zu sehen war, vielleicht im Central. Es ist ein Schwarz-Weiß-Film mit Tom Schilling in der Hauptrolle, er spielt einen gestrandeten Twenty-Something in Berlin auf der Suche nach sich selbst. Ein vielfach prämierter und sehenswerter Film mit grandioser Musik im Woody-Allen-Stil, eingespielt hauptsächlich von der jungen Berliner Jazzband Major Minors. Der Film ist gerade auf DVD erschienen und ich möchte ihn hiermit dringend empfehlen.

5 Gedanken zu “Filmtipp: Oh Boy

    • Ist leider an mir vorbei gegangen, lief anscheinend auch erst einige Wochen nach dem offiziellen Start Anfang Nov 2012. War selber erst einmal im Central, die Leute waren sehr nett, hat auch eine schöne Atmo, aber Sitze waren total ungemütlich und Bildqualität grenzwertig, wirkte wie eine günstige Beamer-Projektion. Was meint ihr?

      • @Dennis, die Sitze sind längst gegen bequemere Sitze ausgewechselt worden, das war nur eine Anfangslösung.
        Die Bildqualität ist m.E. gut.
        Bestimmte Filme findest Du nur im Central – da hat auch so mancher Film eine tiefe Spur hinterlassen, ich könnte da einige nennen.
        Ich bin jedenfalls sehr glücklich, daß es das Central gibt.

        • @Gerhard: Bin früher manchmal 2-3 die Woche ins Kino. Mittlerweile findet das Programmkino auf DVD bei mir zu Hause statt, falls möglich OmU, da kann ich sehen was ich will wann es mir passt, gerne auch mehrmals und hab die DVD zum Verleihen an Freunde (was übrigens vollkommen legal ist).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.