Noten: „Lieder im Jahreslauf“ von Anne Terzibaschitsch

„Lieder im Jahreslauf“ umfasst Kinder- und Volkslieder für leichtes bis mittelschweres Klavier. Die einzelnen Lieder sind thematisch nach besonderen jahreszyklischen Ereignissen sortiert. Es finden sich Morgenlieder, Abendlieder, Lieder zu Frühling, Sommer, Herbst und Winter, Geburtstag, Tanz, Ostern, Pfingsten, Sankt Martin und natürlich auch einige Weihnachtslieder. Das Notenheft hat ein schönes, farbiges Cover und s/w-Zeichnungen für jedes einzelne Kapitel.
Wirklich besonders gut gelungen ist die Aufbereitung der einfachen Lieder den die erfahrene Klavier- und Musikpädagogin Anne Terzibaschitsch vorgenommen hat. Mit einfachen instrumentaltechnischen Mitteln sind die einfachen Arrangements auf den Punkt und sehr wohlklingend geraten. Aus dem Vorwort:

„Alle Lieder sind mit Liedtext unterlegt. Für den Klaviersatz wurden Tonarten bevorzugt, die ein Mitsingen ermöglichen. Der Schwierigkeitsgrad bewegt sich zwischen leicht und mittelschwer. Innerhalb der Kapitel wurden die Lieder progressiv angeordnet. So beginnt jedes Kapitel mit Klaviersätzen, die sich leicht spielen lassen.“

Und genau so ist es. Man bekommt gleich ganz viel Lust diese feinen Liedminiaturen zu spielen und mitzusingen. Bei uns daheim kamen gleich die Kinder ins Wohnzimmer setzten sich dazu und summten mit. Irgendwann wurde ich dann von meiner Frau von der Klavierbank gedrängt und sie übernahm das spielen, danach dann die große Tochter, die nicht immer nur freiwillig am Klavier sitzt. Auf jeden Fall eine lohnenswerte Anschaffung und das gute daran: Man findet zu jeder Jahreszeit passende Lieder und im nächsten Jahr ist das Heft genau so aktuell wie heute!

„Lieder im Jahreslauf“ erscheint bei Holzschuh und kostet 19,80 €.

Alphabetisches Inhaltsverzeichnis:
A, a, a, der Winter, der ist da
A-b-c, die Katze lief im Schnee
Abend wird es wieder
Abends, will ich schlafen gehn
Abendstille überall
Ach, bittrer Winter
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt
All Morgen ist ganz frisch und neu
Alle Vögel sind schon da
Als Jesus von seiner Mutter ging
April, April
Auf der Mauer, auf der Lauer
Bajuschki, baju
Bald prangt, den Morgen zu verkünden
Blätterfall, bunte Blätter überall
Bruder Jakob
Brüderchen, komm, tanz mit mir
Bunt sind schon die Wälder
Bunte Ostereier
Christ ist erstanden
Das Laub fällt von den Bäumen
Der Herbst ist da
Der Kuckuck und der Esel
Der Mai ist gekommen
Der Mond ist aufgegangen
Der Sandmann ist da
Der Winter ist vergangen
Die Blümelein, sie schlafen
Die Glocken läuten Ostern ein
Die güldne Sonne, bringt Freud und Wonne
Die güldne Sonne, voll Freud und Wonne
Durch die Straßen auf und nieder
Es dunkelt früh der Abend schon
Es ist für uns eine Zeit angekommen
Es tönen die Lieder
Freu dich, Erd und Sternenzelt
Geburtstag
Guter Mond, du gehst so stille
Heil’ger Geist, du Tröster mein
Heißa, Kathreinerle
Hejo, spann den Wagen an!
Herbst ist da, der Sommer verging
Herr, bleibe bei uns
Heut ist ein freudenreicher Tag
Heute ist Geburtstag
Hoch sollst du leben
Ich bin das ganze Jahr vergnügt
Ich freue mich, dass ich geboren bin
Ich geh mit meiner Laterne
Ich lieb den Frühling
Ihr Kinderlein, kommet
Jetzt fängt das schöne Frühjahr an
Jetzt kommt die Osterzeit
Juchhe, der erste Schnee
Komm, lieber Mai
Kommt ein Reiflein in der Nacht
Kommt Sankt Martin geritten
Kommt, ihr G’spielen
Kuckuck, Kuckuck
Lachend kommt der Sommer
Lasst uns froh und munter sein
Lasst uns heut zum Tanze gehn
Laterne, Laterne
Leise rieselt der Schnee
Macht hoch die Tür
Morgen kommt der Weihnachtsmann
Morgen, Kinder, wird’s was geben
Morgens früh um sechs
Müde bin ich, geh zur Ruh
Nachtwächterlied
Novembertag
Nun ruhen alle Wälder
Nun will der Lenz uns grüßen
Nun wollen wir singen
O Heil’ger Geist, kehr bei uns ein
O komm, du Geist der Wahrheit
O Tannenbaum, du trägst ein grünes Kleid
O wie ist es kalt geworden
Oh Heiland, reiß die Himmel auf
Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind
Schlaf, Kindlein, schlaf
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein
Schneeflöckchen, tanze
Schneeflöckchen, Weißröckchen
Singt ein Vogel im Märzenwald
So treiben wir den Winter aus
Sommer
Trarira, der Sommer, der ist da
Veni, Sancte Spiritus
Viel Freuden mit sich bringet
Viel Glück und viel Segen
Wachet auf, es krähte der Hahn
Weißt du, wie viel Sternlein stehen
Wenn der Frühling kommt
Wer hat die schönsten Schäfchen
Wie schön blüht uns der Maien
Wie schön leuchtet der Morgenstern
Wie schön, dass du geboren bist
Wiegenlied
Wind, Wind, sause
Winter, ade
Wir freuen uns
Wir kommen all und gratulieren
Wir wollen alle fröhlich sein
Zum Geburtstag viel Glück
Zur Osterzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.