Noten: „Der Lichterbaum“ – Weihnachtslieder in verschiedenen Besetzungen

Seit vielen Jahrzehnten erscheint bereits die Heftreihe „Der Lichterbaum“ mit traditionellen Weihnachtsliedern in verschiedenen Besetzungen. Es gibt die kompakte Melodieausgabe für einstimmigen Gesang mit allen Liedstrophen und Akkorden, eine Ausgabe für Gesang und ausnotierter Gitarrenbegleitung und eine empfehlenswerte Stubenmusi-Ausgabe für drei Melodieinstrumente und notierter Gitarrenbegleitung und einer zusätzlichen Transposition für Altflöte.

Darüber hinaus existieren noch Ausgaben für z.B. Blockflöten-Ensemble, Akkordeon, Hackbrett, Zither, Steirische Harmonika und Trompete, aber das Beste ist: Die meisten dieser Ausgaben sind untereinander kombinierbar, d.h. die Tonarten passen zusammen. Das ist besonders hilfreich, wenn die Besetzung von Jahr zu Jahr oder sogar Gelegenheit zu Gelegenheit wechselt.

Die Auswahl der Lieder ist sehr traditionell, die musikalischen Arrangements sehr alpenländisch ausgerichtet, sogar ein kurzer Andachtsjodler ist dabei, insgesamt wirkt die Aufbereitung allerdings sehr ausgereift und stimmig und führt fast egal in welcher Besetzung zu überraschend ausgewogenen klanglichen Ergebnissen.

Zusätzlich erhältlich ist die CD-Einspielung „Der Lichterbaum“. Leider nicht ganz billig, aber musikalisch sehr wohlklingend und variantenreich, weil hier in wechselnden Besetzungen auch Trompeten, Posaunen, alpenländische Instrumente zum Einsatz kommen. Eignet sich auch wunderbar als Begleitung für weihnachtliche Momente, in denen man selbst nicht Hände frei hat zum eigenen Musizieren.

Für Gitarrist gibt es übrigens zwei Ausgaben: Einmal für Gitarre-Solo (ohne Gesang) und noch die sehr empfehlenswerte Version für „Gesang mit Gitarrenbegleitung“, das klug gesetzt ist und über Jahre hinaus ein treuer Begleiter bei allen Arten von Advents- und Weihnachtsfeiern sein kann. In Kombination mit einigen einfachen (und günstigen) Melodieausgaben der Reihe für traditionell angelegte Lichterfeste nahezu unschlagbar.

Falls die Reihe irgendwann ergänzt werde sollte, wünscht man sich noch Ausgaben für mehrstimmigen Gesang, Klarinette, Ukulele, Tuba/Kontrabass.

Die Notenhefte umfassen dieselben Lieder (in derselben Reihenfolge), haben jedoch unterschiedliche Seitenumfänge. Sie erscheinen im Verlag Joseph Preissler, werden von DUX vertrieben und kosten zwischen 6 und 14 €.

3 Gedanken zu “Noten: „Der Lichterbaum“ – Weihnachtslieder in verschiedenen Besetzungen

    • @Oberlehrer: Danke mal wieder für’s Korrekturlesen! Besorgst du dir jetzt ein Hackbrett zur Stubenmusi-Ausgabe? Ich finde, das Instrument wäre eingute Wahl für dich! Kannst es ja auch mit Messern oder kleinen Beilchen spielen.

  1. hehe ich hab tasächlich mal angefangen auf der Zither meiner Oma zu spielen, es aber leider sein lassen; hackbrett fand ich auch schon immer faszinierend, lieber wäre mir aber etwas mehr muse für die mandoline zu haben, aber da mein kleiner finger der griffhand da immer wieder probleme bereitet wäre das vlt eine gute alternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.