Neuer Look: Atelier Schwerdlinien

Die Würzburger Künstlerin Ines Schwerd hat ihrem Atelier „Schwerdlinien“ in der Rotkreuzstraße (Äußere Pleich) einen neuen Look verpasst. Mit weißer, schwarzer und roter Kreide hat sie mit Hinterglasmaltechnik die großflächigen Schaufenster zur Straße zu transparenter Leinwand umfunktioniert und den vormals direkten Einblick in das Atelier/Galerie abstrahiert. Man sieht beim Blick auf die Scheibe zwar immer noch Regale mit Malutensilien, Leinwände und eine Staffelei, nur sind die nun eben in ihrem ureigenen Stil aufgemalt. So kriegen Nachbarn und Spaziergänger eine kleine Probe ihrer Kunst zu sehen und Ines Schwerd kann in ihrem Atelier etwas unbeobachteter ihrer Kunst nachgehen. Doch keine Angst, wer’s genauer wissen will oder mal mit der Künstlerin selbst sprechen will, der kann das gerne tun. Wenn sie da ist, steht die Tür nach wie vor allen Interessierten offen. Hereinspaziert!


3 Gedanken zu “Neuer Look: Atelier Schwerdlinien

  1. Mir isses aufgefallen, habe Ines aber nicht angetroffen. Also Ines, falls du es liest: „Super schönes Gesamtkunstwerk mit kleinen Details zum Entdecken (z.B. Charlie Brown T-Shirt-Vase). Sehr gelungen, ein echter Blickfang und beste Werbung in eigener Sache!“
    Lieben Gruß
    Christof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.