Foto: Impressionen zwischen Rottendorf und Buchbrunn oder: Himmel, Wolken, Wind

Am Samstag führte mich eine kleine Radtour von Würzburg, über Rottendorf und Buchbrunn bis nach Kitzingen und von da aus entlang des Mains zurück nach Wü.

Geleitet wurde ich bei dieser ungeplanten Runde davon, dass ich den dräunenden Gewitterwolken großräumig ausgewichen bin. Erwischt hätten sie mich beinahe auf dem Rückweg in Winterhausen, da habe ich dann spontan einen Freund besucht und den leichten Sommerregen bei Kaffee und Kuchen ausgesessen.

3 Gedanken zu “Foto: Impressionen zwischen Rottendorf und Buchbrunn oder: Himmel, Wolken, Wind

    • Die Geschmäcker sind halt verschieden. Ich genieße den nuancenreichen Blick aus der Ferne. Du rückst extrem nah an deine Motive heran.

      Schön für mich ist, dass ich diese Landschaften unmittelbar durchfahre und erlebe, die Luft einatme, der Wind weht durch die Haare. Da ist der Eindruck natürlich direkter, erhabener, ein Foto kann diese Sinneseindrücke nur in gedämpfter Form vermitteln.

      • Wer sagt, daß ich nicht Natur erlebe? Wir waren zwei Wochen in Südtirol, mit immer wieder glänzendem Ausblick ins Tal, kilometerweit.
        Davon unbenommen ist die Makrofotografie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.