Noten: „Kinderlieder“ von Friedhilde Trüün & Andreas Mohr (Hg.)

„Kinderlieder“ wurde im Rahmen des Liederprojekts des Carus-Verlags von Friedhilde Trüün und Andreas Mohr im Jahr 2011 zusammengestellt. Die Sammlung enthält 82 klassische Kinderlieder aus den thematischen Bereichen: Tanzen und Spielen, Rund ums Jahr, Feiern und Freunde, Nah und Fern, Geschichten erzählen. Darunter sind nahezu alle Genreklassiker vom Märchenlied, Ringelreihen bis zum Feier- und Schlaflied, Lieder von modernen Kinderliedermachern sind allerdings nicht enthalten.

„Die Kinderlieder“ erscheint in mehreren Versionen: Einmal als gebundener, reich illustrierter Prachtband mit einfachen Versionen der Lieder (Melodie, Text & Akkorde und Bewegungsanweisungen) mit Begleit-CD, zweitens als handliches, broschiertes, schmales Kinderheft mit einfacher Melodie, Text und ohne Begleit-CD. Und schließlich als Vollversion mit Klavierbegleitung, Akkorden, Texten, Bewegungsanweisungen und optionaler mehrstimmiger Chorfassung für alle, die es ganz genau wissen wollen. Alle drei Versionen umfassen dieselben Lieder in derselben Reihenfolge und sind miteinander frei kombinierbar.

Hilfreich beim opulenten Band: Beiliegend eine Audio-CD mit von echten Instrumenten eingespielten Playbacks zum Mitsingen. Zusätzlich gibt es noch drei Audio-CDs (auch als Box), die Einspielungen von verschiedenen Ensembles und Kindergruppen enthalten. Die wirken sehr bodenständig und ehrlich (oft einfaches Akkordeon) und gar nicht überinstrumentiert wie manche andere Einspielungen ähnlicher Lieder von anderen Anbietern.

Fähige Pianisten mit Tasteninstrument vor Ort sollten zum Klavierband greifen, ansonsten sind Gruppenleiter (z.B. mit Gitarre oder Ukulele) mit dem gebundenen Buch bestens bedient. Falls die Kinder schon (mit-)lesen können oder man in erweiterten Ensembles mit verschiedenen Instrumenten arbeitet, kann man die schmalen Kinderhefte dazu bestellen. Bis auf die Bewegungsanweisungen sind hier alle musikalischen Informationen enthalten, allerdings klappt durch die Broschurbindung das Heft gerne von alleine zusammen, man muss also fast gezwungenerweise eine oder zwei Hände frei haben.

Die Sammlung „Kinderlieder“ ist empfehlenswert und verleitet zum eigenständigen Singen.
Das Notenbild ist übersichtlich, die Tonarten – insbesondere für Kinder – gut singbar. Die zusätzlichen Materialien erleichtern den musikalischen Zugang und ermöglichen es den Kindern auch alleine zu singen (CDs).

Das gebundene Liederbuch umfasst 128 Seiten und eine Audio-CD mit Playbacks zum Mitsingen und kostet 28 Euro, der Klavierband 29 Euro das broschierte Kinderheft umfasst 96 Seiten und kostet 9,80 Euro, erscheint bei Carus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.