Noten: „Jazzy Christmas Tunes“ von Frank Doll & Hans Meier

„Jazzy Christmas Tunes“ ist eine Sammlung von zehn einfachen Arrangements im Swingjazzstil für zwei E-Gitarren. Notiert wurde in Noten, Akkordsymbolen und Tabulatur, TABs kommen leider ohne Notenhälse (warum?). Dem Heft liegt eine Extra-Stimme für die Rhythmusgitarre und eine Audio-CD bei.

Die leichten Arrangements stammen vorwiegend von Hans Meier, lediglich zwei davon hat Frank Doll beigesteuert. Sie sind angelehnt an mehr oder weniger altbekannte Weihnachtslieder. Das hat den Vorteil, dass man die Melodien und deren Varianten als Spieler schon beim ersten Anspielen in etwa im Ohr hat. Außergewöhnlich inspiriert sind die Arrangements allerdings nicht. Meist wird das Melodiethema etwas synkopiert, später evtl. in Oktaven variiert. Interessant werden die Arrangements erst durch die vierstimmigen Neuharmonisierungen, die jedoch erwartbare Akkorde einsetzen und ausgetretene Pfade an keiner Stelle verlassen.

Erkenntnis: Traditionelle deutsche Weihnachtslieder sind keine gute Grundlage für jazzige Variationen. Neuharmonisierung, Taktanpassungen von 3/4 auf 4/4 und aufgezwungene Swingrhythmik lassen erkennen, dass die Lieder für einen anderen musikalischen Kontext konzipiert wurden (kollektiver Gesang, überlieferte Texte, Mehrstimmigkeit, getragene Tempi).

Fazit: Leicht an-gejazzte Weihnachtslieder für angehende E-Gitarristen mit guten Notenlesefähigkeiten (letzteres ist eigentlich ein Widerspruch in sich).

Parallel erscheint von denselben Autoren auch „Rockin‘ Christmas Tunes“ und „Bluesy Christmas Tunes“ (Schott). Könnte sein, dass das Konzept da stilistisch besser aufgeht.

Das Buch erscheint bei Schott und kostet 17,50 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.