Bücher: Meine Reiselektüre für Tansania, Ostafrika (2019)

Am kommenden Montag, den 19.08.2019 startet das Reise/Projekt, das mich für drei Wochen nach Tansania, Ostafrika führen wird. Details zur Planung werde ich hier kurz vor der Abreise bekannt geben. Während der Reise wird in Blogberichten über Erlebnisse, Ergebnisse und Gesamtverlauf berichtet. Zur Vorbereitung habe ich folgende Literatur angeschafft (und größtenteils gelesen):

„Marco Polo: Tansania & Sansibar“ von Julia Amberger
Schmales, aber prall gefülltes Büchlein mit den Kapiteln: Serengent & Norden, Kilimandscharo, Daressalaam & der Süden, Sansibar. Mit Touren-App, Online-Materialien und einer klassischen Karte zum Aufklappen 1:3.800.000, Marco Polo. Ideal für den schnellen Überblick.

„Dumont: Kenia & Tansania“ von Daniela Eiletz-Kaube, Steffi Kordy, Diana Schreiber
Ausführlicher, umfangreicher Reiseführer mit den relevanten Kapiteln: Tansanias Küste & Sansibar, Tansanias Norden, Tansanias Westen & Süden. Sehr informativ und aktuell, speziell auch bzgl. Geschichte, Kultur, Sprache, praktische Tipps, viele Anregungen, allerdings volle 448 Seiten (ohne Kenia nur halb so dick), inkl. Reisekarte 1:1.600.000, Dumont Verlag.

„Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam“ von Wolf-Ulrich Cropp
Persönlicher Reisebericht eines norddeutschen Abenteurers. Episodenhaft und anekdotisch, unterhaltsam und interessant, teilweise zieht es sich etwas, 354 Seiten, Dumont Verlag.

„Serengeti darf nicht sterben“ von Bernhard Grzimek & Michael Grzimek
Im Jahr 1957 untersuchten die deutschen Tierforscher Bernhard & Michael Grzimek (Vater & Sohn) die Tierwanderungen im Serengeti Nationalpark, Nordtansania. Die gemeinsamen Forschungsarbeiten mündeten in den gleichnamigen Dokumentationsfilm (1959, Oscargewinn 1960). Nach dem tragischen Tod von Michael Grzimek durch einen Flugzeugabsturz, führte der Vater dessen als Dissertation geplante Arbeit zu Ende und veröffentlichte sie als gleichnamiges Buch. Wiederveröffentlicht 2001, 2009, bei Piper, Malik.

„Tansania – Reportagen und Reiseberichte aus dem Herzen Ostafrikas“ von Thilo Thielke
Eine der wenigen aktuellen journalistischen Publikationen zum Thema. Mit einem kritischen Blick behandelt werden die Themenfelder Geschichte, Gegenwart, Politik und Gesellschaft, Kultur und Tradition.

Zur literarischen Erbauung auch noch „The Snows of Kilimanjaro“ von Ernest Hemingway. Es geht in der Shortstory weder um Tansania, noch den Kilimandscharo. Trotzdem ein Stück Weltliteraturgeschichte, das man vor einer Reise nach Ostafrika mal aufgefrischt haben sollte. Dauert ja nicht lang. Hier der der Link zum freien, englischen Original.

Ein Gedanke zu “Bücher: Meine Reiselektüre für Tansania, Ostafrika (2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.