Bond: Watch Another Day

Nach mehr als zwei Monaten kontinuierlicher Arbeit am Album „James Bond 007“ um auch ja zum Kinostart am 02.04. damit in den Shops und Portalen zu stehen, erreichte uns am Mittwochabend die Hiobsbotschaft, dass die Veröffentlichung des Films aufgrund der Coronaepedemie um ganze sieben Monate auf den 12. November verschoben wird. Da mussten alle Beteiligten erstmal ganz tief schlucken.

Eine unruhige Nacht später war trotz erster Zweifel klar, dass wir erstmal weitermachen wie geplant, denn wir machen das Album ja auskünstlerischem Interesse und innerer Überzeugung und nicht alleine als Promomassnahme im Kielwasser des internationalen Blockbusterfranchises. Studio, Kamera und Schnitt waren für Samstag bereits gebucht, auch auf diesen Termin hatten etliche Beteiligte fleißig hingearbeitet. Wir trafen uns vormittags um 10.00 im neu eröffneten (Miet-)Studiokomplex Lucky Panda in Würzburg mit Foto-, Video- und Podcaststudios. Für uns besonders interessant das neu errichtete Greenscreenstudio ohne Ecken und Kanten und mit vorinstallierter Beleuchtung. Das Kamerateam von Apedemie Movie kam extra aus Bretten bei Karlsruhe, Assistent war Camilo Goitia aus Würzburg. Nach kurzer Begrüßung und Vorstellung ging’s gleich los: Kameras aufstellen, Licht einrichten, umziehen, Playback starten. Es wurden drei Videos vor grünem Hintergrund abgedreht. Das erste, aufwändigste mit der Würzburger Sängerin Sandra Buchner beschäftigte uns alleine mehr als 4 Stunden. Nach der späten Mittagspause dann noch zwei weitere, die etwas übersichtlicher angelegt waren. Technische Bedingungen waren hervorragend, alle fühlten sich wohl, Jens-Uwe Otte und Assistentin Barbara von Apedemie arbeiteten unermüdlich an interessanten Einstellungen, in einer kleinen Frischluftpause entstanden unerwartet und ganz nebenbei noch zwei extravagante Fotoserien, mit denen vorab niemand gerechnet hatte.

Die Materialien werden jetzt zusammengefasst und gesichtet, danach editiert, montiert und geschnitten. Das erste Video erscheint voraussichtlich am 02.04.2020, dem Tag an dem Bond uns leider im Stich lassen wird und wir die Arbeit ohne ihn machen müssen.

Danke an Lucky Panda, Würzburg und Apedemie Movie, Bretten. Außerdem an Sandra Buchner, Stefan Lenz, Jan Hees, Knud Dobberke & Camilo Goitia.

6 Gedanken zu “Bond: Watch Another Day

  1. Das mit der Verschiebgung des Filmstarts ist nun wirklich blöd.
    Ihr habt so viel Mühe und Arbeit investiert, aber ich bin überzeugt dass es trotzdem großartig wird was ihr da auf die Beine stellt. Den ersten Vorgeschmack durften wir ja schon hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.