Album: „Titok“ von Ferenc Snétberger

Ferenc Snétberger ist Ungar und entstammt einer Roma-Familie. Er studierte Gitarre am Béla-Bartok-Konservatorium in Budapest, spielte im Anschluss seine ersten Alben ein und siedelte 1988 nach Berlin um. Seitdem hat er unzählige Konzerte gespielt, mit namhaften Künstlern zusammengearbeitet und viele weitere Aufnahmen gemacht. Zuletzt erschien das Solo-Livealbum „In Concert“ (2016) beim deutschen Renommier-Label ECM. Bereits im Mai 2015 allerdings wurden Studioaufnahmen gemacht, die erst im Mai 2017, also genau zwei Jahre nach ihrer Entstehung, veröffentlicht wurden. Das soeben erschienene Album trägt den Titel „Titok“ (2017). Warum es so eine erstaunlich lange Zeit im Archiv schlummerte, bleibt unklar. Umso erfreulicher ist es, dass es nun veröffentlicht wurde. Weiterlesen

Blogprojekt: Rundherum Main-Spessart

Am Freitag, den 7. Juli startet ein besonderes, regionales Blogprojekt.

Der Landkreis Main-Spessart (Unterfranken) hatte im Mai 2017 eine Jobausschreibung für einen Fahrradblogger veröffentlicht. Die Aufgabe wäre es innerhalb von 10 Tagen den Landkreis MSP mit dem Fahrrad zu umrunden und dabei täglich in Text und Fotos auf einem extra dafür eingerichteten Blog von seinen Eindrücken und Erlebnissen zu berichten. Ich fühlte mich sofort angesprochen, schreibe ich doch mittlerweile seit vielen Jahren auf dem eigenen Blog von meinen kulturellen Erkundungstouren und Bildungsreisen (z.B. USA, Tschechien, Österreich, Baltikum etc.). Ich bewarb mich also, wurde eingeladen und bekam erfreulicherweise den Zuschlag. Weiterlesen

Film: Song to Song (2017)

„Song to Song“ von Terrence Malick wird als „expiremental romantic musical drama film“ angekündigt und die Besetzungsliste könnte imposanter kaum sein: Ryan Gosling, Michael Fassbender, Natalie Portman, Cate Blanchet, Rooney Mara. Außerdem mit dabei Patti Smith, Iggy Pop, Florence Welch und Holly Hunter. Christian Bale, Haley Bennett, Benicio del Toro, Arcade Fire, Iron & Wine und Fleet Foxes wurden ebenfalls auf dem Set gesichtet, es ist aber fraglich, ob es nach dem Schnitt alle in die Endfassung geschafft haben. Der Film startete in den USA bereits im März 2017, in Deutschlang erfolgte der Kinostart am 25. Mai.

Album: „Silent Light“ von Dominic Miller

Dominic Miller wurde in Argentinien geboren, wuchs in Wisconsin, USA auf und studierte Musik in London und Boston. Als Gitarrist tourte er mit diversen Bands und war Studiomusiker für The Pretenders, Phil Collins, Paul Young und Level 42. Seit 1991 arbeitet Miller als Touring- und Studiomusiker für Sting, mit dem zusammen er den Hitsong „Shape of my Heart“ schrieb. „Silent Light“ ist bereits sein viertes Soloalbum und erscheint erstmals beim renommierten deutschen Label ECM. Weiterlesen

Truck Stop: Tourauftakt in der Posthalle, Würzburg

Mein Vater ist ein Mann mit liberalen Überzeugungen. Er hat mich ermutigt die Welt zu erkunden und mich im Wesentlichen vor drei Dingen gewarnt: Den Verzehr von Meeresfrüchten, der Springer-Presse und deutschsprachiger Countrymusik. Vermutlich hatte ich deswegen ein mulmiges Gefühl als ich zusagte ein Konzert der legendären deutschen Countryband Truck Stop zu besuchen und einen Bericht darüber zu verfassen.

Die Band formierte sich bereits 1973 in Seevetal-Maschen (Landkreis Harburg) „gleich bei der Autobahn“ und feierte ihre größten Erfolge Ende der 1970er mit Titeln wie „Ich möcht so gern Dave Dudley hör’n“ (1978), „Take it easy altes Haus“ (1979) und „Der wilde, wilde Westen“ (1980). Im unterfränkischen Würzburg, also weitab der geistigen und postalischen Heimat der Band, startete die als Clubtour angekündigte Konzerttournee durch Deutschland. Das aktuelle Album „Made in Germany“ (2017) war nur wenige Wochen zuvor erschienen.

Weiterlesen

Foto/Video: „Man in the Mirror“ von Sandra Buchner

Zwei Wochen vor Veröffentlichung des Mini-Albums „Sandra Buchner sings Michael Jackson“ hat die Würzburger Sängerin ein Foto-Collagen-Video zum Albumopeningtrack „Man in the Mirror“ veröffentlicht. Zwei weitere Musikvideos mit bewegten Bildern wurden bereits abgedreht und erscheinen im April und Mai. Musikalische Besetzung: Sandra Buchner (voc), Dennis Schütze (git, production), Camilo Goitia (kbass).

„Sandra Buchner sings Michael Jackson“ erscheint am Fr, 31.03.2017 auf allen gängigen Download uns Streamingportalen und ist ab sofort vorbestellbar.

Ausblick 2017

Album: Urban Chic & Country Cool (Jan 17)
Anfang des Jahres erscheint das neue Album “Urban Chic & Country Cool”. Die zwölf Country & Western-Tracks wurden im Verlauf der zurückliegenden zwölf Monate von Dennis Schütze eingespielt, aufgenommen und produziert. Die Songs stammen von Alan Toussaint, Lee Hazlewood, Jim Croce, Arlo Guthrie, Rick Huckaby, Barbara Keith, Doug Kershaw, Richard Leigh, Leanne Scott, Keith Urban, Chris Whitley und The Band. Musikalische Unterstützung kam von Mandy Stöhr (bvoc), Sandra Buchner (voc), Camilo Goitia (kbass, programming) und Jan Hees (drums, mix, master).

Album: Kinderlieder von Christof Balling (Frühjahr 17)
Die Tracks (siehe oben) sind bereits überwiegend eingespielt und werden voraussichtlich im Verlauf des Januar gemixt und gemastert. In welcher Form und und wann genau sie veröffentlicht werden ist noch nicht entschieden. Bereits jetzt lässt sich aber sagen, dass es herausragende Lieder sind und viel Herzblut von Christof und mir drinsteckt. Bei der Einspielung mitgewirkt haben neben Christof Balling (voc, git) und Dennis Schütze (glockenspiel, marimba, melo, git, cajon) zusätzlich Andrea Kneis (voc), Armin Köbler (flö), Jochen Rothermel (tromp, posaune) und als Bambini-Chor meine eigene Kinderschar.

Reise: Roadtrip durchs Baltikum (Juni 17)
Die alle zwei Jahre fest eingeplante solistische Kulturreiseunternehmung wird 2017 nicht wie gewohnt in die USA gehen, habe da schon viel gesehen und momentan gefällt mir die Stimmung da drüben nicht. Warum also nicht mal Osteuropa erkunden? Geplant ist derzeit ein Air-, Sea-, & Roadtrip von Helsinki über Tallinn, Riga, Vilnius, Warschau und Krakau zurück nach Hause, denn das Gute liegt so nah, manchmal auch das exotische.

Weitere Produktionen: Über die genannten Veröffentlichungen hinaus existieren bereits weitere Pläne. Vorproduktion und erste Aufnahmen für ein Jim-Croce-Tribute-Album sind bereits gemacht, des weiteren sind geplant ein Live-im-Studio-Album der Dennis Schütze Combo mit neuen Songs und Recitals (Arbeitstitel “Electric Project”), das Fortsetzungsalbum “So klingt Würzburg 2017!”, falls genügend Material zusammen kommt, in der zweiten Jahreshälfte das Album “Dennis Schütze: Early Works” mit frühen, bisher unveröffentlichten Songs. Die Projekte werden voraussichtlich im Verlauf des Jahres eingespielt und exklusiv als Download und Stream erscheinen. Dazukommen sicherlich noch weitere Einzelsongproduktionen, Impro-Sessions und Videos. Stay tuned!

Termine Anfang 2017:
Fr, 27.01.17 Dennis Schütze Combo, Jazz Studio, Nürnberg

Abschließend möchte ich mich für Eure Unterstützung und Interesse bedanken und ein gesundes, erfolgreiches und gutes Jahr 2017 wünschen.
Mit den allerherzlichsten Grüßen
Dennis Schütze

Rückblick 2016

Die Zeit “zwischen den Jahren” möchte ich wie immer für einen kurzen Rückblick auf das vergangene und einen Ausblick auf das kommende Jahr nutzen, denn es gab einige erwähnenswerte Aktivitäten und Produktionen an denen ich beteiligt war.

Rückblick 2016:

Video: “Take Five” (März 16)
Das neue Kalenderjahr startete mit der Veröffentlichung des Videos “Take Five”, Titelstück des gleichnamigen Albums von 2015. Der Videodreh erfolgte bereits im Vorjahr und wurde veredelt durch die Breakdanceformation Hot Potatoes. Sie haben den Dreh quasi als Warm-up benutzt und tatsächlich alle Tanzparts spontan und ohne jede Vorbereitung improvisiert. Ganz im Sinne des Jazz also!

Album & Videos: So klingt Würzburg (Jan-Juni 16)
Anfang Juni erschien die lokale Albumkompilation “So klingt Würzburg 2016!” mit musikalischen Beiträgen von Zacq & Mari, Mandy Stöhr, Sandra Buchner, Simon-Philipp Vogel, Christian Streckel. Alle Titel wurden von Dennis Schütze produziert und aufgenommen und im Rahmen eines Wohnzimmerkonzerts einer ausgewählten Öffentlichkeit präsentiert. Parallel zum Album erschienen zwei Musikvideos zu den Einspielungen “Ruf der Sirenen” von Mandy Stöhr und “Ben” von Sandra Buchner.

Albumproduktion: Christof Balling (Apr-Dez 16)
Seit Frühjahr 2016 arbeite ich mit dem Würzburger Kinderliedermacher Christof Balling an Arrangements und Aufnahmen für sein Debutalbum, das 2017 erscheinen soll. Wir haben elf Lieder zuerst vorproduziert, dann mit Gesang/Gitarre, Glockenspiel, Marimba, Kontrabass und Cajon instrumentiert und schließlich mit ergänzenden Instrumenten (Flöte, Trompete, Posaune etc.), Kinderchören und speziellen Geräuschen erweitert. Im Sommer erschien mit “Ein echter Ritter” das erste fertige Lied als Preview auf Soundcloud. Seitdem haben wir zehn weitere Lieder eingespielt und an den Feinheiten gearbeitet. Im Januar gehen die Aufnahmen in den Mix, eine Album-VÖ ist für die erste Jahreshälfte 2017 geplant.

Reisen: Rudolstadt, Innsbruck, München, Hamburg (Jun-Nov 16)
2016 habe ich nicht eine große, sondern etliche kleine Reisen unternommen. Highlights waren der Besuch des Rudolstadt-Festivals, ein musikalisch/beruflicher Aufenthalt in Innsbruck, der so schön war, dass ich einige Monate später noch einmal mit Begleitung hingefahren bin, ein Besuch der näheren und erweiterten Familie in München und Berlin und der Besuch einer wissenschaftlichen Tagung in Hamburg. Hier die entsprechenden Berichte.
Impressionen aus Hamburg
Tagungsbericht GfPM 2016, Hamburg
Klangkunst & Kulinarik in Innsbruck, Teil 1
Klangkunst & Kulinarik in Innsbruck, Teil 2
Rudolstadt-Festival
Impressionen aus Innsbruck
Innsbruck – München – Fuschl

Musikwissenschaft: Aufsatz & Vortrag (Nov 16)
Bereits im Januar wurde der systemkritische Artikel “Wo findet eigentlich musikwissenschaftlicher Diskurs statt?” auf Dennis Schütze Blog veröffentlicht und stieß (laut Zugriffszahlen) auf besonderes Interesse. Also reichte ich ein Abstract davon zur wissenschaftlichen Jahrestagung der Gesellschaft für Popularmusikforschung (GfPM) und erhielt eine Zusage. Der Artikel wurde überarbeitet, erweitert und Mitte November als Vortrag am Hamburger Institut für historische Musikwissenschaft vor ca. 40 aufmerksamen Zuhörern gehalten und diskutiert. Tagungsbericht GfPM 2016, Hamburg
Im Nachklang des Vortrags wurde auf dem Blog lebhaft kommentiert und diskutiert. Die erhöhte Aufmerksamkeit einer mutmaßlich akademischen Leserschaft nutzte ich um eine Zusammenfassung der bis dato erschienenen Rezensionen zu wissenschaftlichen Publikationen inkl. Verlinkung zu präsentieren und war selbst überrascht wie viel da zusammen gekommen war.

Songproduktionen: Simon-Philipp Vogel, Sandra Buchner, Mandy Stöhr & Doro T (Aug-Dez 16)
Nach der Albumpräsentation von “So klingt..” im Frühsommer ging’s in der zweiten Jahreshälfte bereits weiter mit einzelnen Songproduktionen für die Singer/Songwriter Simon-Philipp Vogel, Sandra Buchner und Mandy Stöhr. Einige davon wurden mit heißer Nadel gestrickt, will heißen, es wurde diesmal impulsiver und intuitiver gearbeitet. Davon anhören kann man bereits:
“Don’t know why” von Mandy Stöhr
“Wohin” von Simon-Philipp Vogel
“Verse gegen die Wand” von Simon-Philipp Vogel
Nicht neu, aber beim Thema Songproduktion neu dabei ist Dorothee Curs. Mit “Self Control” haben wir einen gut abgehangenen 80er-Jahre-Track ausgewählt, auseinandergenommen und mit Beats, Loops und eigenen instrumentalen Beiträgen neu zusammengeschraubt. Doro hat den Track mit ihrer ersten öffentlichen Gesangsperformace veredelt. Wurde zum Jahresende unter dem Pseudonym Doro T als echtes Würzburger Indie-Musikvideo veröffentlicht.

Dennis Schütze Blog
Weiterhin wurde über das ganze Jahr hinweg sehr aktiv der „Dennis Schütze Blog“ bestückt und gepflegt. Ungefähr zwei- bis dreimal die Woche erschienen Artikel über anstehende Konzerte und Produktionen, es wurden Videos geteilt, über Reisen berichtet, Projekte angekündigt und zusätzlich erschienen viele Album- und Buchbesprechungen, zusammengenommen Infos über Themen von denen ich glaube, dass sie für Sympathisanten, Musikerkollegen, Freunde, Bekannte und Schüler interessant sein könnten. In Zukunft werde ich verstärkt über Publikationen aus den Bereichen Notenausgaben, Musikpädagogik, Musiktheorie, Musik- und (Pop-)Kulturwissenschaft berichten. Seit der Installation einer Statistik-App, die detaillierte Einsichten in das Nutzerverhalten der Leser gewährt, ist es nun in Zahlen und Statistiken ablesbar auf welche Inhalte wie oft zugegriffen wurde. Die Erkenntnisse haben einen hochinteressanten Einblick gewährt und mein Bewusstsein bzgl. meiner publizistischen Tätigkeiten erheblich geschärft.

„Ausblick 2017“ erscheint am 1.1.2017

Die Musikstudenten @ Silvester Lounge, Maritim Hotel Würzburg

Die Panoramaebene des Congress Centrums wird zur stimmungsvollen Lounge mit Barcharakter. Wir sorgen für einen prickelnden Jahreswechsel bei Live-Musik mit der Band „Die Musikstudenten“ aus Würzburg . Der grandiose Blick auf den Würzburger Feuerwerkszauber und ausgesuchte Drinks des Barteams versprechen einen guten Start in ein frohes neues Jahr 2017.

Karten sind im Maritim Hotel erhältlich, für Kurzentschlossene gibt es Karten an der Abendkasse (25 €), Einlass ab 22.30 Uhr.

Album: „Life is long“ von Rodrigo Leão & Scott Matthew

Der portugiesische Komponist Rodrigo Leão (Madredeus, Sétima Legiao) und der australische Sänger Scott Matthew (Elva Snow) haben nach zwei Songkollaborationen in vergangenen Jahren mit „Live is long“ (Glitterhouse) das erste gemeinsame Album vorgelegt. Es umfasst 13 eigene, sensible und poetische Lieder in zwar meist kleiner, aber immer feinfühliger Besetzung. Weiterlesen