Musikalben, die ich gerade höre (Juni 2018)

Hier eine Liste von Musikalben, die im Juni 2018 mein Interesse geweckt haben und die ich gerade höre (in nicht hierarchischer Reihenfolge).

Aktuell:
Lake Street Dive: „Free Yourself Up“ (2018)
Old Crow Medicine Show: „Volunteer“ (2018)
Ry Cooder: „The Prodigal Son“ (2018)

Wiederentdeckt:
Roy Orbison: „Roy Orbison Sings Lonely and Blue“ (1961)
Scrapper Blackwell: „Mr. Scrapper’s Blues“ (1962)
Dolly Parton „Jolene“ (1974)
Reef: „Glow“ (1997)

2 Gedanken zu “Musikalben, die ich gerade höre (Juni 2018)

  1. Lake Street Dive gehört aktuell auch zu meinen Lieblingen. Absoluter Tipp!

    „Jolene“ war mir eigentlich durch die vielen Coverversionen in letzter Zeit ziemlich überhört. Als ich neulich wieder mal über die Version von Miley Cirus gestolpert bin, (Live Aufnahme in der New Yorker U-Bahn) musste ich feststellen, dass mir die Version tatsächlich besser gefällt als das Original.

    • @Simon: Danke für’s Feedback. Ich liste hier übrigens komplette Alben mit +/- 10 Tracks, wie z.B. das Album „Jolene“ von Dolly Parton. Der Einzelsong „Jolene“ selbst ist freilich schon etwas abgespielt, da sind wir uns wahrscheinlich einig. Wird aber alle paar Jahre wieder wachgeküsst, so z.B. auch von Jack White, der als einer der wenigen männlichen Interpreten genannt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.