Safari: Serengeti National Park

Safari (Swahili) heißt auf deutsch einfach nur Reise. Nach dem Besuch verschiedener Schulen und Einrichtungen in den Distrikten Shirati und Musoma und der Begegnung mit vielen Menschen mussten wir zurück zur Küstenstadt Dar es Salaam. Der kürzeste Weg dorthin führt durch den Serengeti National Park, die Ngorongoro Conservation Area und dann über Arusha und Moshi viele hunderte Kilometer bis zum indischen Ozean. Die Reise dauerte drei volle Tage. Die Kosten für die Passierscheine haben wir aus eigener Tasche bezahlt. Hier einige fotografische Impressionen aus dem Serengeti National Park.

3 Gedanken zu “Safari: Serengeti National Park

    • satt und befriedigt! die Nilpferde hab ich zuerst für Felsen gehalten, sollen ja mordsgefährlich sein die Teile – also an Opferzahlen gemessen. Was sind das für Früchte? Sieht wie Äpfel aus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.